PRESSE  -  EISENBAHNJOURNAL                                                                                                                                                           Home


Bereits Ende 1997 habe ich mich dazu entschlossen am “6. Großen Internationalen Modellbau-Wettbewerb” - des Eisenbahn-JOURNAL - teilzunehmen. Im Februar 1998 war es dann soweit. 105 (mühsam erstellte) KB-Dias und eine ausführliche Anlagenbeschreibung (Mein Titel damals: “Paradestrecke in Spur N”) waren - endlich - fertig, und konnten eingesendet werden.

 

Die Bedingungen für Wettbewerbs-Anlagen beim EJ sind ziemlich streng: Farblich nachbehandelte Gleise und keine sichtbaren Signal- oder Weichenantriebe - sind z.B. ab Baugröße “N” Pflicht!

Ich dachte mir damals: “Probier es doch einfach mal, kann ja nicht mehr als schief gehen”.

 

Das ich dann (fast vier Jahre  später) den Wettbewerb gewinnen würde, hätte ich mir im Traum nicht vorstellen können.


 

Der Brief, den ich daraufhin erhielt (rechts) machte mich dann doch etwas zuversichtlicher, denn wenn der Modellbahn-Redakteur (Dr. Christoph Kutter) eines großen Modellbahn-Magazins meine Anlage hervorragend nannte, konnte sie ja nicht so schlecht sein.

 

Eventuell hätte ich ja doch die Chance unter die ersten 10 zu kommen und vielleicht einen Preis zu gewinnen.

 

Im JOURNAL-1/2001 + 2/2001 war es dann  soweit: Die Anlage wurde 

(auf zwei Ausgaben verteilt) mit insgesamt 10 Seiten , 34 Fotos und den 3 Gleisplänen, sowie der Anlagenbeschreibung vorgestellt.

 

Mit einer so ausführlichen Veröffentlichung hatte ich nicht gerechnet und war angenehm überrascht.

Deshalb auch hier nur ein paar Auszüge.

 

 

 

Fotos: Manfred Rüger - Texte: Eisenbahn Journal



Brief von Dr. Kutter

Die Gewinner:



... nachfolgend nur ein paar wenige Ausschnitte (Bilder mit Text) aus dem Eisenbahnjournal. Die kompletten Berichte - über zwei Ausgaben verteilt - würden den Rahmen hier sprengen. Die jeweiligen Ausgaben (Januar/Februar 2001) sind sicherlich noch beim Verlag erhältlich.