TUTORIALS  -  LAUBBÄUME Seite 2                                                                                                                                                         Home


Bäume und Buschwerk nach Methode 2
Bäume und Buschwerk nach Methode 2

Also, wie geht's denn nun?

 

1. Man sucht die Pflanzenteile heraus, die am ehesten - in ihrer  Wuchsform - dem gewünschten Baum entsprechen. Bitte nichts wegwerfen, kleinere Pflanzenteile kann man gut für Büsche  verwenden!

 

2. Nun klebt man (je nach Bedarf) - mit Holzleim - einzelne Ästchen in  die Baumkrone, bis einem das Endergebnis gefällt.

 

3. Im nächsten Schritt widmet man sich dem Stamm. Dieser muss in  jedem Falle verdickt werden! Am einfachsten mit Holzleim bestreichen  und mit feinem Sand bestreuen. Das so oft wiederholen bis das  Ergebnis überzeugt. Positiver Nebeneffekt: man bekommt auch gleich  eine perfekte Rindenstruktur mit geliefert.

 

4. Die Baumrohlinge müssen auch noch vorbildnah eingefärbt werden.  ... geht am einfachsten mit dunkelbraunem, mattem Sprühlack aus  dem Baumarkt.

 

5. Das Belauben:  Ich habe dazu die Baumkronen mit verdünntem  Holzleim eingesprüht (ein alter Pflanzensprüher leistet da gute Dienste). Danach werden die Baumkronen - entweder mit Woodland  Coarse Turf, oder Fine Turf - bestreut und nach dem Trocknen abgeschüttelt. 

 

Achtung: nicht zu viel Leim und Streumaterial auf einmal aufbringen!  ... sondern lieber den Vorgang mehrfach wiederholen, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist. So verhindert man ein zu kompaktes  und wenig filigranes "Pingpong-Ball-Aussehen".


Mit dem Woodland "POLY FIBER" lassen sich - nachbelaubt - prima kleine Büsche und Unkraut nachbilden.

 

So das war's erstmal fürs Erste.

 

Ich hoffe ich konnte mit meinen Ausführungen etwas weiterhelfen und man kann etwas damit anfangen.            

 

Grüssla Manni